Head
reddot Werdegang vom Rohmaterial zum Fertigteil bei Steinschloßwaffen

Nachfolgend zeige ich anhand einiger Teile wie aus einem Rohteil das fertige Einzelteil entsteht, aber auch die Schäftung eines Griff für die Steinschloßpistole Tatham Egg können Sie weiter unten betrachten.

Schloßteile: Zunächst wird auf der Fräsmaschinen die Vor-Zerspanung der Rohteile realisiert.
Schon bei diesem Arbeitsschritt ist die Hand des Bedienenden gefragt, ohne die sich keine konventionelle Maschine bewegt. Jedes Maß muß von Hand eingestellt und der Vorschub manuell in Gang gesetzt werden.
Die Maschine nimmt mir zwar die gröbste Arbeit ab, jedoch kann sie die Geschicklichkeit und das geübte Auge des Meisters nicht ersetzen, ebenso wenig dessen Liebe zum Detail.

Die Veredelung der einzelnen Waffenteile von Hand, ist der letzte und aufwendigste Arbeitsschritt. Auf diese Weise wird jede Waffe zum Unikat - gefertigt für Sie - Qualität für Generationen.
Hingegen ist die in Massenfertigung produzierte Waffe ohne Seele. Die von Hand gefertigte ist erfüllt von Leben und Ausdruck des Anspruchs seines Besitzers.


Fertigung der Schloßteile

gefräst

gefräst

roh

 

Schloßplatte:
Das Rohteil wird vorgefräst.
gefräst Bohrungen und Gewinde sind eingebracht.

gefräst

 

Die äußere Kontur wird ausgesägt.

gefräst

 

Die endgültige Form wird mit der Feile herausgearbeitet.
gefräst Hahn:
Das Rohteil wird zunächst vorgefräst und die Kontur erodiert.
gefräst Hahn fertig befeilt.
gefräst Batterie:
Rohling erodiert
gefräst vorgefeilt
gefräst fertige Batterie

Schäftung des Griff einer Tatham & Egg Steinschloßpistole

roh

 

Nachdem der Schaft ausgesägt ist, werden alle Teile in den Schaft eingelassen. Hier die Schloßplatte.

roh

roh

Einlassen der Abzugsgruppe.
roh Fischhautschneiden

 


   
nach oben
Fenster schliessen

Copyright © 2004 - by Tilo Dedinski